Massage und Krankengymnastik
Praxis-Rundgang
Therapieformen
Impressum
 


Kryotherapie (Kältetherapie)
Im akuten Entzündungsstadium wird grundsätzlich keine Wärme angewandt. Eis wird eingesetzt in Form von Eisabreibung, Eistauchbad, Eispacks u. a.
  • zur Schmerz- und Stauminderung bei akut entzündlichen Gelenken oder bei frischen Verletzungen
  • zur Entzündungshemmung
  • zur Tonuserhöhung der Muskulatur bei schlaffen Lähmungen.


Die Maßnahmen sollen (je nach Art der Durchführung):
  • die Durchblutung fördern
  • Ver- bzw. Fehlspannungen in Muskulatur und Bindegewebe positiv beeinflussen. (tonusaufbauend)
  • schmerzlindernd wirken.
Kryojet:
Dies ist eine Eisanwendung, die besonders bei Rheuma eingestzt wird. Dabei wird flüssiger Stickstoff verdampft und über die zu behandelnde Körperregion geblasen.

Kältekammer:
Dieses Behandlungsart wird ebenfalls bei Rheuma eingesetzt. Der Patient betritt dabei kurzzeitig eine auf ca -180° C gekühlte Kammer.

  © 2002 by Fischer-Bayern | webmaster@holger-wieck.de